Dreimal Podest bei der Bayerischen Staffelmeisterschaft

Bayerische Staffelmeisterschaften und 5. Bayerncup im „Wolfsegg“ und bei Burghausen

„Laufen bei Subtropischem Klima“, so waren die klimatischen Bedingungen die am vergangenem Wochenende die Läufer zur Bayerischen Staffelmeisterschaften im „Wolfsegg“ und zum 5.Bayerncup in Burghausen zu bewältigen hatten.

Goldmedaille für die H45 Staffel Thomas Scheler und Dirk Hartmann,                       Silbermedaille für die H55-Staffel Ralph Meißner und Stefan Kirsch,                         Bronzemedaille für Helmut Höfer und Martin Holzhaus

Mit Platz 4 in der Damen und Herren Elite-Klassen schrammte die Teams Johanna Scheler / Kitty Boros und „Basti“Vetter/Benjamin Forkel mit starken Leistungen knapp am Podest, Die „D55-Teams“ Martina Huth/Irma Schwarzkopf und Susanne Vetter/Angelika Weid mussten leider mangels Teilnehmer in der nächsthöheren D45-Klasse zusammen mit ihren Vereinskolleginnen Michaela Conoiu/Ulrike Neidiger_Pohl gewertet werden, sie belegten die Plätze 6 – 8. Leider musste mit einer sicher geglaubten Medaille die H14 Staffel mit Anton Tatzel und Daniel Cionoiu mit einem nicht sauber gestempelten letzten Posten das Team aus der Wertung genommen werden. Die als „Rahmenkategorie“ ausgeschriebene D12-Staffel gewannen die Geschwister Klara und Luise Holzhaus.                     Hier geht’s zu den Ergebnissen

 

 

Bayerische Sprint und 4.BC-Lang bei „uns“

Marktredwitz/Schachten/Coburg

DSCF1452_20160702 DSCF1468_20160702 DSCF1481_20160702

Viel Aufwand für zwei tolle Tage. Großen Dank „Stefan und Stephan“ , Großen Dank den Helfern aus unserem Verein und der Bürgergemeinschaft in Schachten die uns hervorragend bewirteten!  Stephan Krämer, der für die Karte und Bahnen verantwortlich war, nutzte beim Sprint mit seiner Bahnlegung die Kniffligen Details der Karte geschickt aus und forderte von den Läufern volle Konzentration bei höchsten Lauftempo. Mit einem Konzentrierten 2. Lauf wurde so in vielen Altersklassen die Reihenfolge des 1. Laufes noch einmal nahezu auf den Kopf gestellt. Tolle Ergebnisse auch aus unseren Reihen, so konnten sich Martina Huth als Titelträgerin in der D55, Ralph Meißner, Silber in H55, Zoe Reuß, Silber in D17-18, Anton Tatzel, Bronze in H13-14 und Lorena Tramontano mit Silber in D13-14 auf den jeweiligen Treppchen der Altersklassen Platzieren, Herzlichen Glückwunsch

weitere Ergebnisse findet Ihr hier und viele schöne Bilder in der Drobbox .

PS: Auch die Betreuung der Kinder war gesichert und erntete viel Lob, Danke Carola und Anna!

DSC_1427

 

 

Bronze und „Holz für das H175 er Team bei den Deutschen Teamwettbewerben

Borstendorf/Coburg

Am vergangenem Wochenende fanden die Deutschen Meisterschaften für Teamstaffeln und die Deutschen Bestkämpfe der Mannschaften statt. Mit 8 Teams am Start war dies wohl für den TV-N die Teilnehmerstärkste Meisterschaft die besucht wurde.

Viel vorgenommen hatte sich für dieses Wochenende das Team H175 mit Dieter Oechler,

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dieter Oechler

Thomas Scheler und Dirk Hartmann, der mit Zweitstartrecht bei Teamwettbewerben in diesem Jahr für den TV-N startet. Zwar blieb der ganz große Erfolg aus jedoch zeigte man sich mit Platz 4 beim Staffelrennen und Platz 3 beim Mannschaftslauf sehr zufrieden.

Seit langem konnten wir wieder einmal im Nachwuchsbereich je ein D und H-14 Team stellen. Das beide Teams an beiden Tagen ohne Fehlstempel in die Wertung gekommen darf somit auch als Erfolg gewertet werden. Hier liegt die Hoffnung in den kommenden Jahren

Von unseren „Elite“ Teams wurde eine große Energieleistung verlangt, so mussten am Samstag bei der Staffel die Damen je 5,5 Km und die Herren 8,5 Km Luftlinie bewältigen und am Sontag beim Mannschaftslauf mit 8 Pflicht und 32 Aufteilposten  bei den Damen ca. eine Strecke von 11 Leistungskilometern und bei den Herren mit 9 Pflicht und sage und schreibe 52 Aufteilposten ca. 17 Laufkilometer absolviert werden. Bei den Damen gilt vor allen Michaela

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das D19 Team

Cionoiu großen Respekt, Sie musste als Ersatzläuferin starten und das Team um Sigrun Ritter und Johanna Scheler komplettieren, sie erliefen sich Platz 9. Die Herrenstaffeln mit zum einem Benjamin Vetter, Fabian Scheler und Jan Schmidt und zum anderen Sebastian Vetter, Benjamin Forkel und Wolfram Pohl lieferten sich ein Vereinsinternes Duelle lange Zeit auf Augenhöhe, zu schluß konnten sich die „Routiniers“ jedoch gegen die „Joungsters durchsetzen und mit den Plätzen 15 und 19 sich im hinteren Mittelfeld Platzieren.

Hier alle Ergebnisse

Trainingstag im Zeichen von Kompass und Gesundheit

Am vergangenen Samstag fand der Trainingstag statt, speziell um das Trainingsmotto vom April, „Kompass“ nochmal abzurunden, hatte Thomas noch zwei besondere Einheiten für die Teilnehmer vorbereitet. Mehr, später……..