Bayerische Meisterschaft Lang-Distanz, 2 Coburger Goldmedaillen

Veröffentlicht Veröffentlicht in Allgemein

Ida Bohl und Irma Schwarzkopf erlaufen sich den Bayerischen Meistertitel über die Klassische Distanz

Selb/Coburg

Hier gehts zu allen Ergebnissen vom Wochenende

Goldmedaillen an der Bayerischen Langstrecke in Selb holten für den TV Neuses Ida Bohl in der Klasse D12, Irma Schwarzkopf D65. Bronze gabs für Emil Bohl H14 und Anton Tatzel H16.
Der TV NEUSES hat in Selb die Ausrichtung der beiden Wettkämpfe übernommen. Stefan Kirsch als Gesamtleiter und Stephan Krämer als Bahnleger hatten hauptsächlich Anteil an der guten Durchführung des sportlichen Wochenendes.

Medaillen Gewinner vom TVN
Auslesestation im Ziel

Mein erster internationaler Mehrtagelauf

Veröffentlicht Veröffentlicht in Allgemein

Bericht von Anton Tatzel

OO-Cup Frankreich

Der diesjährige OO-cup wurde vom 11. bis 15. August veranstaltet. Der OO-Cup sollte eigentlich Ende Juli stattfinden doch wegen der Corona-Pandemie war es zunächst unklar ob der Wettkampf überhaupt stattfindet.

Geli und ich sind schon am Freitag in der Woche davor losgefahren und haben uns mit Uwe, Jakob, Moritz und Lukas am Bodensee getroffen. Von dort sind wir dann immer weiter in Richtung der ersten Etappe gefahren und haben auf dem Weg verschiedene Sehenswürdigkeiten besucht. In Lausanne haben wir durch Zufall einen kleinen OL gefunden der durch einen Park lief. Am Tag vor der ersten Etappe haben wir uns auf einen Parkplatz in der nähe der Zielwiese gestellt und dort Übernachtet.
Zum Start der ersten Etappe ging es über eine Skipiste nach oben auf den Gipfel des Berges. Das Gelände hatte wenig Wege war aber offen und war größtenteils Wiese. Mein Lauf war fast ohne Fehler trotzdem wurde ich nur 36.. So gut wie bei mir lief es aber leider nicht bei allen.

OO-Cup Frankreich. Im Zielgebiet begehrt – ein schattiges Plätzchen


Die zweite Etappe war für mich das technisch schwierigste Gelände. Das Gelände war meist offener Hochwald und gut belaufbar, allerdings gab es viele Hügel und andere Objekte. Bis auf ein paar Fehler lief es gut und ich habe bin auf Platz 26 gekommen.

Der dritte Lauf war im selben Wald wie der vorherige, nur war es diesmal in der anderen hälfte des Waldes. Das Gelände hatte viele Täler und Hügel. Das Ziel das wir uns bei der Besprechung am Vortag gesetzt haben (Nicht mehr als 2 Minuten Fehler) konnte ich zwar nicht erreichen aber ich wurde
trotzdem 14..


Der 4. Lauf war der längste und steilste, auch wenn ich die 195 Höhenmeter kaum mitbekommen habe. Das Gelände hatte viele Steine aber auch viele Wege. Auch wenn dieser Lauf nicht mein bester war, war er definitiv der schönste für mich. Bis auf einen größeren Fehler der mich 2 Minuten
gekostet hat gab es noch 2-3 kleinere und letztendlich kam ich als 18. Ins Ziel.

Der letzte Tag war mein bester Lauf da ich keinen Fehler gemacht habe und 13. wurde. Das Gelände war wieder ein offener Hochwald und am Ende Wiese mit kleinen Waldstücken.
Es war trotz der Pandemie ein gelungener Wettkampf und die Strecken waren eine Herausforderung wodurch ich viel gelernt habe und Erfahrungen gesammelt hab. Ich freue mich schon auf meinen
nächsten Mehrtagelauf.

Nach der letzten Etappe im Ziel. Anton und Jakob.

Bayerische Meisterschaft auf der Mittelstrecke

Veröffentlicht Veröffentlicht in Allgemein

Am vergangenen Wochenende hat die verspätete OL-Wettkampfsaison 2020 in Bayern begonnen. Der OC München hat nach einem erarbeiteten Corona-Hygienekonzept die Austragung übernommen.

Wettkampfgebiet war in einem Wald bei Farchach Nähe Starnberg.

Das Laufareal auf der OL-Karte „Waldhausergräben“, ein hügeliges Endmoränengebiet mit  detailreichem Höhenprofil in einem Mischwald, forderte so manche  Läufer.

Vom TV Coburg-Neuses nahmen 17 Orientierungsläufer an der Bayerischen Mittelstrecken-Meisterschaft teil. Das Training in der Corona-Zwangspause hat sich ausgezahlt, meinte auch Trainer und Läufer Thomas Scheler. So wurden in der Zeit von März bis Mai selbständige  Einzeltrainings in den Wäldern um Coburg durchgeführt. Das zahlte sich aus.

3x Gold, 2x Silber und 1x Bronze war die Ausbeute für die OLer vom TV Neuses.

Ihre erste Goldmedaille sicherte sich Ida Bohl in der Klasse D12, was die gute Nachwuchsarbeit beim TV Neuses bestätigt. Weitere Goldmedaillen holte Thomas Scheler H55 und Irma Schwarzkopf D65. Eine Silbermedaille erlief sich Emil Bohl in der Klasse H14 und Dieter Oechler in der Klasse H65. In der Klasse D65 reichte es für Angelika Weid zur Bronzemedaille. Zu keiner Medaille reichte es leider für Anton Tatzel, der in der Klasse H16 mit 42 Sekunden Rückstand auf die Bronzemedaille 4. wurde. In der gleichen Klasse belegte Daniel Cionoiu Platz 5. Bei den Mädels in der Klasse D16 wurden die Schwestern Klara und Luise Holzhaus 4. und 5.; Sebastian Vetter reihte sich in der Herren-Elite auf Rang 13 ein. Seinen ersten Wettkampf auf Bayerischer Ebene bestritt Dennis Busch, er erlief sich Platz7 in der Klasse H35. In der Klasse H45 kamen vom TVN Gheorghe Cionoiu auf Platz 4, Stefan Kirsch auf Platz 6 und Stephan Krämer auf Platz 10. In der Klasse H65 wurde Ralph Meißner 5.

Am darauf folgenden Tag fand im gleichen Waldgebiet, aber mit längeren Strecken ein Bayerncuplauf statt. Hier konnte der TV Neuses 5 Siege mit nach Hause nehmen.

Es gewannen Ida Bohl D12, Daniel Cionoiu H16, Thomas Scheler H55. Ralph Meißner H65 und Irma Schwarzkopf D65. Zweite Plätze gabs für Dieter Oechler H65, 3. wurde Angelika Weid D65, 4. Anton Tatzel H16, 6. Dennis busch H35 und Gheorghe Cionoiu H55 und 10. Martin Holzhaus H45.

OL auch per App? So geht’s!

Veröffentlicht Veröffentlicht in Allgemein

Bisher sind wir es gewohnt mit einem SI-Chip zur Zeitnahme einer OL-Strecke zu laufen, seit kurzem gibt es eine weitere Möglichkeit, Zeitnahme via iOrienteering App. Ganz einfach App aufs Handy laden, einmalig einen Account anlegen, die Laufkarte zusenden lassen oder unten Downloaden, am Start in der App mit dem Grünen Button „Scan“ zuerst den QR Code auf der Karte scannen, dann den QR Code am Start und los geht’s. An jeden weiteren Punkt dann jeweils den QR Code als Posten scannen. Dann Ziel scannen, das Resultat uploaden und Fertig.

Postenmarkierung für iOL

Karte 1 zum Download / Karte 2 zum Download

Start ist Weidach Wasserturm, Wegekreuz am Waldanfang (Spielplatzende)


Danke an Martin Holzhaus, der uns die Testbahn ausgearbeitet hat. 

Viel Spass und bitte euren Erfahrungen an Martin Holzhaus oder Thomas Scheler mitteilen.