Allgemein

Gaumeisterschaft 2018

Ketschendorf/Coburg

„Fast“alle Gaumeister stellt der TV Coburg-Neuses

Der Ausrichter TV Coburg-Ketschendorf hatte sich sehr viel mühe gemacht den Läufern ansprechende Bahnen zu legen, die Läufer, danken es dem Veranstalter, denn sie blieben fast alle bis zu Siegerehrung und gaben ihr somit einen würdigen  Abschluß.

Verabschiedung des Gaufachwartes > Im Rahmen der Siegerehrung verabschiedete sich auch der amtierende Gaufachwart Günther Rödel, der sein Amt nach 25 Jahren bei der anstehenden Wahl in jüngere Hände legen wird.

Kniffliges Postennetz > Der Lauf, der als Postennetz-OL Ausgeschrieben war, stellte bedingt auch durch die Höhenstruktur des Buchberges die Läufer teilweise vor knifflige Aufgaben. Der kürzeste Route war deswegen nicht unbedingt die schnellste!

Spannende Entscheidungen > … waren vor allem bei den Herren 19 und bei den Jüngsten zu erwarten. Wolfram Pohl konnte sich bei den Herren ab 19 durchsetzen, Sylvia Fredenhagen bei den Damen bis 12 und Anton Tatzel bei den Herren 18. Ein Novum gab es bei den Damen -35. Hier passierten Zeitgleich die für den TV 1848 Coburg startenden Alexandra Beyer und Yvonne Hofmann.

Die Gaumeister:

Damen > D-12 Sylvia Fredenhagen, D-14 Klara Holzhaus, D-18 Antonia Jacobi, D19 Johanna Scheler, D35+ Alexandra Beyer und Yvonne Hoffman (TV 1848 Coburg) D45+ Michaela Chionoiu, D55Irma Schwarzkopf, D65 Angelika Weid   

Herren > H-12 Emil Bohl, H-18 Anton Tatzel, H19 Wolfram Bohl, H35+ Gheorghe Cionoiu, H45+ Thomas Scheler, H55+ Helmut Höfer, H65+ Herbert Hülss.