Coburger Stadtmeisterschaft zgl. Lauf der Deutschen Parktour und Landesranglistenlauf Thüringen

Im Sprint vorbei an Reiterdenkmal und Mausoleum

Im Coburger Hofgarten wird es wieder schnell: Die Orientierungsläufer werden sprinten. Am 28. März veranstaltet der TV Coburg-Neuses die Stadtmeisterschaften im Hofgarten. Zwischen wuchtigen Denkmälern wie der Reiterstatue von Herzog Ernst II., dem Mausoleum und den beiden Gartenpavillons warten anspruchsvolle Bahnen auf die Teilnehmer.

Gleichzeitig sind die Titelkämpfe auch Teil der deutschlandweiten Parktour ebenso zählt der Lauf zur Wertung als Thüringer Landesranglistenlauf. Die Parktour ist eine Serie von Sprintläufen, die über das ganze Jahr verteilt in Deutschland stattfindet. Deshalb erwarten die Neuseser Organisatoren auch einige auswärtige Läufer, die um Punkte für die Serie sprinten werden.

Veste Coburg

Das Gelände im Hofgarten war bereits 2011 Ort eines großen Wettkampfs: Der TV Coburg-Neuses veranstaltete damals die Deutschen Sprintmeisterschaften. Über 700 Läufer sprinteten im Mai 2011 durch den Park und die Coburger Innenstadt.

Nicht ganz so viele Läufer werden es bei den Stadtmeisterschaften werden. Dennoch werden sich die beiden Bahnleger Jürgen Schubert und Ulrike Neidinger-Pohl alle Mühe geben, für Teilnehmer jeden Alters und jeder Stärke eine ordentliche Bahn anzubieten.

Das Gelände des Coburger Hofgartens gilt als eines der anspruchsvollen Parkgelände für die Orientierungsläufer. Zwar laden die Wiesenflächen zum schnellen sprinten ein. Die vielen Höhenmeter durch das berühmte Veilchental hinauf zur Veste Coburg werden den Teilnehmern aber einiges an Kraft kosten. Zusätzlich wartet mit dem verwinkelten DSZ-Gelände am Ende eine knifflige Aufgabe auf die Läufer.

Wer laufen will, kann seine Startzeit zwischen 10 und 11 Uhr am Sonntag frei wählen. Aber aufgepasst: In der Nacht davor werden die Uhren um eine Stunde nach vorne gestellt. Treffpunkt, Start und Ziel ist in an der Freilichtbühne am Kunstpavillon in der Leopoldstraße.

von Fabian Scheler

zur Deutschen Parktour

zur Ausschreibung

zu den Ergebnissen

 

2.Trainingslauf, Nacht OL in der Rosenau

Nachts allein im “Wald” , das hört sich erst mal an wie Hänsel und Gretel, aber es geht um Orientierungslauf, aber bei Nacht. Diese ehr seltene aber bedingt durch die Umstände mit anderen reizen versehene Version unserer Sportart erfordert ein bisschen mehr Mut. Dieser Herausforderung stellten sich an diesem Abend knapp 30 Läufer und verzauberten somit mit Ihren teilweise Hightech Stirnlampen das Gelände der Rosenau. Die zu laufenden Bahnen wurden von Sebastian Vetter (17 Jahre) gelegt, da der “Frischgebackene” C-Trainer dies zum ersten mal machen durfte, in erster Linie Respekt,  die Aufgabe wurde fürs Gelände richtig umgesetzt.  >> Klasse, Danke Basti<<

Hier ein Paar Impressionen und der link zu den Ergebnissen:

20150306_191146 (1024x768) (1024x768) 20150306_192022 (768x1024)

20150306_193046 (768x1024)20150306_194538 (1024x768)

Orientieren durch verschiedene Stadtteile von Coburg

Wer kennt “Seine Stadt” wirklich? Wir geben euch durch unsere Sportart eine Hilfe.

Wer mal in die Sportart Orientierungslaufen schnuppern möchte, kann das am Mittwoch, 04. März in Coburg Stadtteil Scheuerfeld tun.

Treffpunkt ist um 17:00 Uhr am Spielplatz zwischen Kirche und Alfred-Bühlingstraße. Zu erreichen über den Fußweg hinterm Milchhäuschen.

Es ist für Kinder ab 8 Jahren und Erwachsene jeden Alters geeignet. Sein Tempo darf jeder selbst bestimmen. Es kann gegangen oder auch gejoggt werden.

Im Stadtteil Neuses kann man am Samstag, 07.März um 14:30 Uhr Anweisungen bekommen, mit Karte und Kompass zu laufen. Treffpunkt ist hier an der Turnhalle in der Friedrich-Ludwig-Jahnstraße.

Am Mittwoch, 11.März um 17.00 Uhr wird noch mal in Neuses der Einsatz mit dem  Kompass bei einem Kompass-Blindflug,  ausführlich erklärt.

Auch im Stadtteil Beiersdorf gibt es eine Einführung, am Mittwoch, 18. März ist es dort soweit. Treffpunkt ist hier um 17:00 Uhr am Parkplatz der Waldorfschule.

Am Mittwoch, 25. März geht es nochmal nach Scheuerfeld. Dieses Mal ist um 17:00 Uhr am Nägleinsteich in der Wüstenahorner Straße Treffpunkt.

 

Gauwinterwanderung

Dörfles-Esbach, 08.02.2015

Am Sonntag Nachmittag trafen sich zahlreiche Mitglieder der Coburger OL-Vereine zur Gauwinterwanderung in Dörfles-Esbach. Nach Turnusgemäßen wechsel war in diesem der TV Coburg Neuses mit der Ausrichtung an der Reihe. Ziel der Wanderung war in diesem Jahr die Lauterburg. Von herrlichem Wetter begleitete führte der Weg von Dörfles aus vorbei am Esbach-See über Autobahn und ICE durch die Rosenau dann hin zur Burgruine. Dort erfuhren die knapp 40 Teilnehmer etwas Geschichtliches zur Lauterburg. Die anschliessenden kurze Rast wurde von einer kleinen Einlage zweier Ritter die einen Schaukampf ablieferten bereichert. Nach kurzer Stärkung ging es dann wieder zurück nach Dörfles, wo man den Nachmittag dann in einer Gaststätte bei gemütlichen Runden ausklingen lies.

Gauwinterwanderung 2015